Wächst Ihr Schamhaar schneller nach, wenn Sie es häufiger rasieren oder schneiden?

Gesendet  03.11.20
9 min lesen

Es wurde lange angenommen, dass das Rasieren oder Trimmen Ihrer Schamhaare dazu führt, dass diese schneller und voluminöser nachwachsen … NICHT WAHR! (wir sagen es nur).

Wie bei so vielen Dingen, die Sie online lesen, finden Sie wahrscheinlich Geschichten für beide Seiten, je nachdem, welcher Seite Sie glauben möchten. Mit dieser Frage im Hinterkopf haben wir unsere hochwertigen journalistischen Fähigkeiten genutzt, um es ein für alle Mal für Sie herauszufinden!

Das Rasieren der Schamhaare ist natürlich etwas, das viel gemacht wird... daher ist es wichtig, dass Sie alles darüber wissen!

Die kurze Antwort auf die Frage „ Stimuliert die Rasur Ihr Haarwachstum ?“ ist nein. Aber warum? Wir haben das für Sie geklärt.

Wachsen die Schamhaare durch das Rasieren dicker nach?

Kurz gesagt, nein. Diese Fabel ist genau das: eine Fabel. Obwohl die Rasur den Eindruck von dickerem Haar erwecken kann, führt die Rasur nicht dazu, dass mehr oder größere Haarfollikel wachsen. Dies gilt für Ihren Kopf, Ihr Gesicht, Ihren Schambereich und den Rest Ihres Körpers.

Wenn die Anzahl und Größe der Haarfollikel nicht zunimmt, kann auch die Dichte Ihres Haares nicht zunehmen. Rasieren Sie Ihr Haar stattdessen an der dicksten Stelle (nahe der Wurzel). Wenn Sie es wieder wachsen lassen, wird es die gleiche Dicke wie zuvor haben (mit Ausnahme biologischer Entwicklungen wie der Pubertät).

Lässt die Rasur Ihre Schamhaare schneller nachwachsen?

Es mag sich manchmal so anfühlen, aber das ist sicherlich nicht der Fall. Sie glauben, dass diese Aussage wahr ist, da die meisten Männer in der Pubertät mit der Rasur beginnen. Bei Männern beschleunigt sich das Haarwachstum bis etwa zum 25. Lebensjahr . Dann pendelt es sich ein, wobei es dennoch zu Veränderungen kommen kann.

Nichts davon hängt von Ihrem Rasierer ab. Die Vorstellung, dass das Rasieren Ihr Haar schneller wachsen lässt, ist ein Missverständnis und der Grund für den Ausdruck „Korrelation ist nicht gleich Kausalität“. Es ist üblich, dass sich Ihr Haarwachstum beschleunigt, wenn Sie das Rasieren lernen. Das bedeutet nicht, dass die Rasur dieses Wachstum verursacht.

Werden Ihre Schamhaare beim Rasieren dunkler nachwachsen?

Die Antwort auf diese Frage liegt in einem etwas graueren Bereich (haha). Durch das Rasieren wachsen Ihre Haare nicht dunkler nach, aber es kann die Farbe Ihrer Haare verändern – sozusagen.

So funktioniert es: Sonnenlicht kann Ihre Haare aufhellen. So bekommen Haare, die man etwas länger hat, mehr Sonne und werden dadurch heller. Beim Rasieren werden die durch die Sonne aufgehellten Haare entfernt, sodass nur die dunklen Haare übrig bleiben. Auf diese Weise lässt die Rasur Ihr Haar zwar dunkler erscheinen, die natürliche Pigmentierung wird dadurch jedoch nicht verändert.

Sicherheitshalber möchten wir sagen, dass dies nur für Haare gilt, die Sonnenlicht sehen. Für die meisten Männer gehören Schamhaare nicht dazu.

Mit welchen anderen Haarentfernungsmethoden können Sie ein schnelles Nachwachsen der Schamhaare verhindern?

Obwohl die Rasur das Haarwachstum nicht beschleunigt, ist sie nicht immer die beste Möglichkeit, den Zeitraum zwischen den notwendigen Pflegesitzungen zu verlängern. Wenn Sie mehr Zeit haben möchten, bevor Sie sich rasieren müssen, gibt es einige Alternativen, die funktionieren – einige besser als andere.

Die Lösung besteht darin, tiefer vorzugehen und eine Haarentfernungsmethode anzuwenden, die unter die Hautoberfläche geht. Dazu gehören Wachsen, Enthaaren, Epilieren und Laser-Haarentfernung. Ob Sie eine dieser Methoden im Intimbereich anwenden möchten, ist eine ganz andere Geschichte ...

Pubertät und Körperbehaarung: Wie sie zum Mythos beitragen

Es ist möglich, dass der Mythos, dass die Haare nach der Rasur dicker werden, bei heranwachsenden Jungen und Mädchen ihren Anfang nimmt. Wenn junge Erwachsene und Jugendliche mit der Rasur beginnen, scheinen die Haare nach der Rasur dicker und schneller nachzuwachsen. Das ist wahrscheinlich wahr, aber es ist keine Kausalität, es ist nur ein zeitlicher Zufall. Tatsächlich wachsen die Haare mit zunehmendem Alter stärker. Das bedeutet, dass die Haare unabhängig davon, ob sie sich rasieren oder nicht, immer schneller wachsen.

Dies gilt für alle Arten von Körperbehaarung. 17-jährige Jungen haben möglicherweise nur wenige Barthaare, die sie an einer Hand abzählen können. Derselbe Junge kann sich im Alter von 27 Jahren einen vollen, üppigen Bart wachsen lassen. Das liegt nicht daran, dass er sich seit zehn Jahren das Gesicht rasiert, sondern an der Zeit und Entwicklung, die sein Körper durchgemacht hat.

Er ist in diesen zehn Jahren gereift. Das Gleiche gilt für Frauen, die sich die Beine rasieren. Beim ersten Rasieren kann es so aussehen, als ob sie immer schneller Stoppeln bekommen, aber das hat auch nichts mit der Rasur zu tun. Es bedeutet lediglich, dass sie mit der Rasur zu einem Zeitpunkt begannen, als ihr Körper gerade die Haarfollikel zum Handeln anregte.

Naturgemäß bilden sich in der Pubertät dicke, volle und lockige Haare an Körperstellen, die der Öffentlichkeit normalerweise verborgen bleiben. In manchen Fällen beginnen Jungen und Mädchen damit, diese Haare zu rasieren, was den Anschein erweckt, als sei das Wachstum eine direkte Folge der Rasur.

Obwohl dies in Wirklichkeit einfach nicht wahr ist; Zufälligerweise fällt der Moment, in dem wir mit der Rasur beginnen, oft mit der Zeit zusammen, in der sich unser Körper auf das Haarwachstum vorbereitet.

Trimmen, Rasieren und dickere Schamhaare: Was ist der Zusammenhang?

Nachdem wir nun mit dem Mythos rund um die Pubertät aufgeräumt haben, sprechen wir darüber, wie kontinuierliches Trimmen und Rasieren dazu führen kann, dass die Körperbehaarung schneller und dicker zu wachsen scheint.

Wenn Sie Ihr Haar ungehindert wachsen lassen, wächst jedes Haar mit einer anderen Geschwindigkeit als seine Partner. Das bedeutet, dass jedes Haar eine andere Länge hat. Wenn das Haar kürzer ist, kann eine Stelle kahler erscheinen als dort, wo das Haar lang und dick geworden ist.

Darüber hinaus sind Körperhaare an der Wurzel meist dicker und werden mit zunehmender Länge dünner. Das kann daran liegen, dass die Haare spalten oder dass sie mit zunehmender Länge schwächer werden. Wenn Sie anfangen, mit einem Trimmer zu arbeiten, entfernen Sie alle diese Unregelmäßigkeiten und es erscheint an manchen Stellen dünner als an anderen.

Wenn Sie nah an der Haut schneiden, legen Sie den dicksten Teil der Haarfollikel frei, was automatisch den Eindruck erweckt, dass das Trimmen der Grund für die Haarverdichtung ist. Wenn Sie es also von dieser Seite betrachten, ist es zwar so, dass Ihr Trimmer der Grund dafür ist, dass Sie dickeres Haar sehen, aber es ist nicht der Grund für diese Dicke; Ihr Trimmer hat nur die Merkmale des Haares freigelegt, die schon immer vorhanden waren, und die überschüssigen Strähnen entfernt, die dazu geführt haben, dass einige Teile Ihres Körpers üppiger behaart sind als andere.

Es ist ein bisschen ironisch, oder? Je mehr Körperbehaarung man hat, desto dünner kann es manchmal insgesamt erscheinen. Durch das Trimmen und Rasieren werden ungesunde Haare entfernt und alle können im gleichen Tempo wachsen (und weiter wachsen), was zu einem insgesamt gesünderen Aussehen führt.

Wenn Sie darüber nachdenken, gilt das Gleiche auch für die Haare auf Ihrem Kopf. Wenn Sie alle sechs Wochen einen guten Haarschnitt bekommen, sehen Ihre Haare dichter und gesünder aus, als wenn Sie wochenlang nichts tun. Denn durch die regelmäßige Haarentfernung werden ungesunde Haare entfernt und verhindert, dass Ihr Haar stumpf wird.

Manscaping-Tools wie der BushBuster 4.0 können Ihnen helfen, Ihre Körperbehaarung in Ordnung zu halten, sodass Ihre Kronjuwelen bei jedem Anlass immer ordentlich und ordentlich aussehen.

Helles versus dunkles Haar: Gibt es einen Unterschied in der Dicke?

Das ist eine vielschichtige Frage, die in unterschiedliche Richtungen gehen kann. Sprechen wir zunächst einmal über Barthaare, Kopfhaare oder die Haare da unten? Zweitens: Sprechen wir über die Körperbehaarung einer bestimmten Person oder handelt es sich um eine allgemeine Frage, auf die wir eine allgemeine Antwort geben können? Es gibt keine einfachen Antworten, also lassen Sie uns einige Optionen erkunden.

Wenn es um Haare geht, die dem Licht ausgesetzt sind (z. B. Ihren Bart), kann es zunächst so aussehen, als würden die Haare nach der Rasur dicker. Warum? Denn Haare, die der Sonne ausgesetzt sind, neigen dazu, ihre Farbe aufzuhellen. An der Oberfläche kann es so aussehen, als wäre es dünner. Neues Haar, das noch nicht der Witterung ausgesetzt war, ist dunkler und wirkt daher dicker.

Natürlich haben Ihre Haare dort unten kein wirkliches Problem mit der Sonneneinstrahlung. Was könnte also sonst noch für den Unterschied zwischen dick und dünn, dunkel und hell verantwortlich sein? Hier kommt die Genetik ins Spiel. Menschen mit hellerem Haar haben oft auch dünnere Haarfollikel.

Sogar Haare, die unter der Kleidung versteckt sind, können verschiedene Farben haben. Natürlich ist es oft gröber und dicker als andere Körperbehaarung, aber jemand, der beispielsweise rötliches Schamhaar hat, könnte einen weniger vollen Busch haben als jemand, dem dort unten üppige dunkle Locken wachsen.

Erforschung der Wachstumsrate von Achsel-, Scham- und Gesichtsbehaarung

Wussten Sie, dass alle Haare an Ihrem Körper gleich schnell wachsen? Sie haben wahrscheinlich noch nie wirklich darüber nachgedacht, insbesondere wenn es um Bereiche geht, die Sie nicht regelmäßig trimmen oder rasieren, aber es ist wahr.

Obwohl viele Leute denken, dass Ihre Schamhaare schneller wachsen als die Haare am Rest Ihres Körpers, ist das tatsächlich nicht der Fall. In Wirklichkeit hat man dort unten einfach einen besseren Überblick über die Situation, weil das Gebiet viel kleiner ist. Darüber hinaus sind die Haare an Ihren Intimbereichen oft kürzer als andere Körperhaare, sodass sie zu Beginn des Wachstums deutlicher auffallen.

Was bedeutet das? Einfach ausgedrückt: Wenn Sie die Haare unterhalb der Taille schneiden, werden Sie den Haarwuchs früher bemerken als die Haare auf Ihrem Kopf, weil dort unten einfach nicht so viele Haare sind. Wenn Sie die Haare auf Ihrem Kopf vollständig abrasieren würden, würden Sie wahrscheinlich einen ähnlichen Haarwuchs bemerken. Dies gilt für alle Körperteile, an denen Haare wachsen.

Vielleicht hört man, wie sich Ihre Freundin darüber beschwert, dass sie sich die Beine oder Achseln rasiert, obwohl sie alle sechs Wochen in den Friseursalon geht. Das liegt daran, dass die Körperteile, die sie rasiert, eine kleinere Oberfläche haben und sie versucht, die Haare vollständig fernzuhalten; Andererseits versucht sie, die Haare auf ihrem Kopf lang und üppig zu halten, damit sie sich keine Sorgen über die Zentimeter macht, die dort in kurzer Zeit wachsen.

Der Wachstumszyklus von Körperhaaren

Jedes Haar an Ihrem Körper wächst in einem Zyklus aus drei Phasen:

  • Wachsen
  • Stagnation
  • Ausfallen

Schamhaare haben einen viel kürzeren Zyklus als Haare auf dem Kopf. Schamhaare halten nur etwa einen Monat, bevor sie ausfallen und im Müll oder im Abfluss der Dusche landen. Dies gilt auch für alle anderen Körperhaare, die sich nicht auf Ihrem Kopf befinden. Im Allgemeinen wachsen Körperhaare, die sich nicht auf Ihrem Kopf befinden, 30 bis 44 Tage lang.

Die Haare auf Ihrem Kopf folgen demselben Zyklus, aber die Follikel sind viel widerstandsfähiger und wachsen oft bis zu sechs Jahre lang , bevor sie in Ihrer Bürste landen. Sicher, Sie haben es wahrscheinlich abgeschnitten, bevor es sein volles Potenzial erreicht hat, aber das erklärt, warum Ihr Schamhaar nie die gleiche Länge wie Ihr Kopfhaar erreichen wird, egal wie nachlässig Sie bei der Manngestaltung sind . (Also hol dir den Trimmer, um deine Eier zu rasieren! )

Dies ist ein weiterer Grund, warum Scham-, Achsel- und Barthaare scheinbar schneller wachsen, auch wenn sie im gleichen Tempo wachsen wie der Rest Ihrer Haare. Die Follikel fallen schneller aus, was bedeutet, dass sie sich schneller regenerieren als die Haare darüber.

Ihr Kopfhaar wächst genauso schnell, muss aber nicht ersetzt werden, da es in Abständen geschnitten wird und nicht von der Wurzel nachwachsen muss.

Noch mehr Informationen zum Thema Schambehaarung & Körperbehaarung

Nachdem wir nun die Fakten und Mythen rund um Körperbehaarung behandelt haben, ist es an der Zeit, einige interessante Fakten über menschliches (und tierisches) Fell zu besprechen.

1. Es gibt drei Arten von Körperbehaarung

Das ist richtig, nicht alle Körperhaare sind gleich!

  • Lanugo-Haare bedecken neugeborene Menschenbabys. Es fällt kurz vor oder kurz nach der Geburt aus.
  • Vellushaar ist das kurze, feine und helle Haar, das fast Ihren gesamten Körper, beispielsweise Ihre Arme, bedeckt. Die Haare stammen aus Follikeln, die nicht mit Ihren Talgdrüsen verbunden sind.
  • Terminalhaar ist das lange, dicke und dunkle Haar, das auf Ihrem Kopf wächst.

2. Schamhaare dienen dazu, die Reibung zu verringern

Sie müssen dort unten keinen riesigen Busch haben, aber wenn Sie empfindliche Haut haben, kann es hilfreich sein, Ihre südlichen Teile zu kürzen, ohne die Haare vollständig zu entfernen. Das liegt daran, dass Schamhaare einen Puffer gegen die Reibung bilden, die auftreten kann, wenn Sie im Schlafzimmer Spaß haben. Denken Sie daran, wenn Sie sich fragen: „Soll ich manscape machen ?“

3. Sie können bis zu 150 Haare pro Tag verlieren

Während die meisten Menschen 100 bis 150 Haare pro Tag verlieren, wachsen auch genauso viele Haare nach. Ihr Körper versteht den Kreislauf des Lebens, wenn es darum geht, Haarfollikel zu bilden, die den Körper schützen. Laut Medicaldaily.com verlieren die meisten Menschen innerhalb von drei Jahren alle 100.000 Haare und sie werden täglich ersetzt.

4. 69 % der Männer trimmen ihren Schambereich.

Ungefähr 69 % der Männer haben berichtet, dass sie ihre Schamhaare schneiden. Überraschenderweise stimmt dies mit den Angaben von 70 % der Frauen überein, die angaben, dass sie es vorziehen, wenn ihr Partner ihren Schambereich pflegt. 70 % der Männer stimmen auch zu, dass ihre Partner ihr Bestes tun sollten, um die Dinge dort unten sauber zu halten.

Wenn Sie sich gefragt haben, ob Ihre Haare beim Rasieren schneller wachsen, hoffen wir, dass wir alle Mythen zerstreut haben. Es sieht vielleicht so aus , als ob Ihr Bart, Ihre Scham- und Achselhaare schneller wachsen, aber in Wirklichkeit ist die Oberfläche einfach kleiner als auf Ihrem Kopf.

Da Sie nun wissen, wie Körperhaare wachsen, besorgen Sie sich einen Bodygroom und trimmen Sie dieses Geschäft!